Ratgeber Baby | Zuckerreiche Babynahrung fördert frühkindliche Karies

Ratgeber Gesundheit | Kekse, Brei und Trinkmahlzeiten – wenn es um Lebensmittel für Säuglinge und Kleinkinder geht, fehlt es keinesfalls an einer umfangreichen Produktauswahl. Doch häufig stehen Gläschenkost und Leckereien für zwischendurch aufgrund ihres hohen Zuckergehalts in der Kritik.

Je früher Kinder mit kariesfördernden Lebensmitteln in Berührung kommen, umso mehr steigt das Risiko für derartige Erkrankungen im bleibenden Gebiss“, weiß Dr. Marcus Parschau, Zahnarzt und geprüfter Experte für Implantologie (DGOI) aus Buchholz i. d. N., und fügt hinzu: „Dabei gibt es einfache Tipps, mit denen sich die Zahngesundheit der Kleinsten langfristig erhalten lässt.“

Ratgeber-GesundheitGesund und selbstgemacht

Kräftige Milchzähne gelten nicht nur als Voraussetzung für ein stabiles Kieferwachstum. Kinder benötigen sie, um deutlich sprechen zu lernen und Nahrung ausreichend zu kauen. Um diese Entwicklung zu gewährleisten, benötigen die Kleinen eine ausgewogene Ernährung mit genügend Vitaminen und Mineralstoffen. Zuckerhaltige Fertigprodukte lassen sich dabei durch selbst hergestellten Brei aus Kartoffeln, Karotten oder Bananen optimal ersetzen. Ab dem zweiten Lebensjahr bieten Milchprodukte wie Joghurt, Käse oder Quark eine ideale Quelle für Kalzium und Phosphat. Sie führen dem Zahnschmelz wertvolle Mineralien zu und sorgen so für eine Schutzschicht gegen tägliche Bakterienangriffe. Später regt kauintensive Rohkost wie Obst und Gemüse die Speichelbildung an. „Durch den Speichel werden die kleinen Zähne sowohl gereinigt als auch mit natürlichen Mineralien gestärkt“, weiß Dr. Parschau.

Ratgeber Gesundheit | Folsäure in der Schwangerschaft

Bei Getränken empfiehlt er ungesüßten Tee wie Früchte- oder Kräutertee und stilles Mineralwasser. Zuckerhaltige Säfte wie Apfel- oder Traubensaft gehören dagegen zu den plaquebildenden Lebensmitteln. Besonders wichtig bleibt, dass Kinder nicht ununterbrochen an einer Flasche nuckeln. Denn dauerhaftes Umspülen der Zähne mit Getränken verhindert eine Reinigung durch den Speichel. In der Folge neutralisieren sich Säuren nicht ausreichend und sogenannter Nuckelflaschenkaries entsteht.

#ichdirdumir Dr. Marcus Parschau

Gefällt mir           Magazin lesen             FigurKur              Kundenmagazin

Ratgeber Gesundheit

Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen

Gesundheit-Kundenmagazin-Wellness