Ratgeber Gesundheit | Seitenlage & Schnarchen

Ratgeber GesundheitSägen, Rasseln, Knattern oder Zischen … Schnarchen kann unterschiedlichste Ausprägungen haben, aber eines ist dabei immer gleich: Es stört nicht nur den eigenen Schlaf, sondern besonders den des Partners erheblich. Zwar schnarchen Männer häufiger, aber auch Frauen sind mit zunehmendem Alter betroffen. Ursachen für die nächtliche Ruhestörung gibt es viele.

Aloe Vera Stoffwechselkur ist Preis-Leistung-Sieger

Seitenlage reduziert Schnarchen … Neben Übergewicht, Alkohol- und Nikotinkonsum gilt die Rückenlage als Hauptgrund, denn in dieser Position fällt der Unterkiefer herab, die Zunge sackt herunter und behindert so die Atmung. Außerdem erschlafft das Gaumensegel in dieser Haltung und fängt an zu zittern und zu rasseln. In der Seitenlage treten diese Probleme nicht auf, sodass Experten diese Position allen Schnarchern empfehlen.

Doch selbst wer auf der Seite einschläft, bleibt meist nicht die ganze Nacht so liegen. Viele Partner eines Schnarchers verbringen einen Großteil der Nacht mit Wecken oder Auf-die-Seite-Drehen. Ein Seitenschläferkissen hilft Betroffenen, die Seitenlage einzunehmen und auch beizubehalten.

Schlafanalyse mit voller KostenübernahmeMagazin. Ratgeber Gesundheit

Wann spricht man von Schlafapnoe … In manchen Fällen kann Schnarchen ein Symptom von Schlafapnoe sein. Schlafapnoe ist eine potentiell lebensbedrohliche Erkrankung, die unter ärztlicher Aufsicht behandelt werden muss. Diese starke Behinderung der Atemwege führt dazu dass der Schläfer regelmässig aufwachen muss, um wieder zu atmen. Wenn Sie in der Nacht mehrmals durch Ihr Schnarchen aufwachen, und dadurch untertags an extremer Müdigkeit und Schläfrigkeit leiden, kann Ihr Problem mehr als nur das Schnarchen sein. Suchen Sie in diesem Fall dringend ärztliche Hilfe bei einem HNO-Arzt!

Ratgeber Gesundheit

Gefällt mir  |  Gratis für Dich  |  ichdirdumir  |  Abnehmen  |  Entgiften  |  50plus

Gesundheit-Kundenmagazin-Wellness