Ratgeber Gesundheit | Rheuma – Mythen und Fakten

Ratgeber Gesundheit | Rheuma – Mythen und Fakten

PerVita24 : Die Rheumatologie zählt zu den Bereichen innerhalb der Medizin, die sich mit weit verbreiteten Vorurteilen auseinandersetzen muss. Dabei steht das Wissen um rheumatische Erkrankungen oft in keinem Verhältnis zu den Vorurteilen und Mythen, die diesen Krankheiten anhaften. Zahlreiche Menschen glauben, dass Rheuma eine Krankheit älterer Leute ist. Tatsächlich sind bereits Kinder und Jugendliche von Krankheiten des rheumatischen Formenkreises betroffen. Vielfach wird die Arthrose, die besser bekannt ist als sogenannter „Gelenkverschleiss“ als Rheuma bezeichnet, obwohl sie bestenfalls im weitesten Sinne zu den rheumatischen Erkrankungen gehört.

Ratgeber Gesundheit

Unterschiedliche Krankheitsbilder … Der Begriff Rheuma kennzeichnet nicht eine bestimmte Erkrankung, sondern steht als Oberbegriff für zahlreiche und häufig unterschiedliche Krankheitsbilder. Zu den Gemeinsamkeiten zählen dabei Schmerzen an Muskeln und Gelenken. Während einige Rheuma-Erkrankungen, beispielsweise die Polymyalgia rheumatica erst in höherem Lebensalter auftreten, finden sich rheumatische Störungen auch bei Kindern und vor allem bei Menschen in der Altersgruppe zwischen 30 und 50 Jahren. Zu den weit verbreiteten Vorurteilen zählt die Meinung, dass Rheuma eigentlich nicht schlimm ist. Tatsächlich können einige der Krankheiten unbehandelt sogar tödlich verlaufen. 

Organschädigungen durch Vaskulitiden … Wenn durch Vaskulitiden Entzündungen in den Blutgefäßen enstehen, werden in Folge nahezu alle Organe geschädigt. Das klassische Gelenkrheuma ist nicht nur auf die Gelenke beschränkt. Aufgrund des stark erhöhten Risikos für Herz- und Kreislauferkrankungen verkürzt sich die Lebenserwartung deutlich. Gelenk- und Muskelschmerzen müssen nicht immer auf Rheuma hindeuten, sondern sind mögliche Symptome, die ärztlich abgeklärt werden sollten. Ein Besuch beim Rheumatologen oder Internisten ist bereits angebracht, wenn Patienten unter trockenen Augen oder ständig trockenen Schleimhäuten leiden. Chronische Entzündungen der Augen weisen auf eine rheumatische Erkrankung hin. Ungeklärte Missempfindungen, Lähmungen oder Schäden an Nerven haben ihre Ursache häufig in einer der zahlreichen Rheumaarten. 

Erkrankung ohne Symptome … In vielen Fällen liegt eine Erkrankung vor, obwohl eindeutige Symptome fehlen. Schlechtes Allgemeinbefinden, ein unerklärbarer Gewichtsverlust oder Fieber weisen auf eine Entzündung hin, die einer rheumatologischen Abklärung bedarf. Wenn die Diagnose feststeht, sollte eine angemessene Therapie erfolgen. In diesem Zusammenhang gibt es ein weiteres Vorurteil, denn viele Menschen denken, dass „man bei Rheuma nichts machen kann“. Die einzige Behandlung bestehe in der Gabe von Schmerzmitteln, wobei meistens Kortison eingesetzt würde. Diese Ansichten haben sich längst als falsch erwiesen. Tatsächlich erhalten Rheuma-Patienten nach einer ausführlichen Diagnostik eine auf das individuelle Krankheitsbild angepasste Therapie. Zur Behandlung stehen eine Vielzahl wirkungsvoller Medikamente zur Verfügung. Mit den Biologika verfügen die Rheumatologen über eine Medikation, durch die aggressive Entzündungsbotenstoffe neutralisiert werden können.

Rheuma ist häufigste Ursache von Aktivitätseinschränkungen … Ein anderer Mythus besagt, das rheumatische Krankheiten nicht so häufig auftreten wie andere Leiden. Durch Studien wurde bewiesen, dass allein in den Vereinigten Staaten circa 50 Million Erwachsene sowie mehr als 300.000 Kinder unter rheumatischen Krankheiten leiden. Rheuma stellt weit häufiger die Ursache von Aktivitätseinschränkungen dar als Krankheiten wie Diabetes oder Krebs. Viele Menschen irren sich, wenn sie meinen, dass jeder Hausarzt Rheuma behandeln kann. Die Wahrheit ist, dass Allgemeinmediziner ihre Patienten bei Verdacht auf eine rheumatische Erkrankungen umgehend zu einem Facharzt für Rheumatologie überweisen.
Näheres auf der www.pervita24.de

Ratgeber Gesundheit

Gefällt mir  |  Gratis für Dich  |  ichdirdumir  |  Abnehmen  |  Entgiften  |  50plus

Kundenmagazin