Ratgeber Gesundheit | Mineralstoffe beim Sport

Ratgeber Gesundheit | Um einen erhöhten Bedarf zu decken, können Mineralstoffe beim Sport über Nahrungsergänzungsmittel ergänzt werden. Sport steigert nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern hält auch den gesamten Organismus fit und gesund. Voraussetzung dafür ist jedoch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und eine ausgewogene Ernährung, um dem Körper die verbrauchten Kalorien sowie das durch Schwitzen verlorene Wasser zu ersetzen. Über den Schweiß verliert der Körper aber auch verstärkt Mineralstoffe, die durch spezielle Nahrungsergänzungsmittel ausgeglichen werden können.

Welche Funktionen haben Mineralstoffe?

Mineralstoffe sind für den menschlichen Organismus genauso lebensnotwendig wie Kohlenhydrate, Eiweiße und Fett. “Zwar gewinnt der Körper aus ihnen keine Energie, aber viele Stoffwechselvorgänge können ohne Mineralstoffe als Co-Faktoren nicht ablaufen”, weiß Dr. Ursula Jonas, Apothekerin bei der Versandapotheke mediherz.de.

Ratgeber Gesundheit

Wozu benötigt der Körper Mineralstoffe beim Sport?

Egal bei welcher Sportart, jede Form von Bewegung beschleunigt die Stoffwechselvorgänge im menschlichen Organismus. Neben Energielieferanten benötigt der Körper deshalb auch Vitalstoffe wie Mineralstoffe beim Sport, die sowohl an anabolen als auch an katabolen Prozessen beteiligt sind. Abgesehen vom Aufbau der Zähne und Knochen gewährleisten Mineralstoffe auch die Muskelkontraktion sowie die Weiterleitung von Nervenimpulsen. Zudem aktivieren sie verschiedene Enzyme und regulieren das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper.


Ratgeber Gesundheit verschenkt Badepralinen im Set zum testen…


Wie verliert der Körper Mineralstoffe?

Zwar kann der menschliche Körper Mineralstoffe weder selbst herstellen noch verbrauchen, aber über Schweiß, Urin und Stuhl ausscheiden. Dabei gehen Mineralstoffe beim Sport vor allem durch Schwitzen verloren. Werden diese Verluste nicht über eine ausgewogene Ernährung ausgeglichen, kann es schnell zu Mangelerscheinungen, wie Muskelkrämpfen oder Leistungsabnahmen kommen.

Wie lassen sich Mineralstoffe beim Sport auffüllen?

Um unangenehmen Mangelerscheinungen vorzubeugen, sollten fehlende Mineralstoffe beim Sport durch eine ausgewogene Ernährung aufgefüllt werden”, rät Dr. Ursula Jonas von der Versandapotheke mediherz.de. Allerdings reicht das in vielen Fällen nicht aus. Hier bieten Nahrungsergänzungsmittel wie Tromcardin aktiv aus der Versandapotheke mediherz.de Unterstützung, um gezielt die für Sportler besonders wichtigen Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium und Zink zu ergänzen. (openPR)

Gefällt mir           Magazin lesen             FigurKur              Kundenmagazin

Magazin Ratgeber Gesundheit

Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen

Gesundheit-Kundenmagazin-Wellness

Ratgeber Gesundheit | Richtige Ernährung bei Heuschnupfen

Ratgeber Gesundheit | Sie sollten die Ernährung bei Heuschnupfen so umstellen, dass möglichst wenige histaminreiche Lebensmittel auf dem Speiseplan stehen und vermehrt solche mit einem hohen Magnesiumgehalt. Auch der Flüssigkeitshaushalt spielt bei der richtigen Ernährung bei Heuschnupfen eine wichtige Rolle. Das heißt: Viel trinken und ein Verzicht auf Alkohol.

Ratgeber-Gesundheit

Zu den Lebensmitteln mit einem hohen Gehalt an Histamin zählen grundsätzlich eingelegte und konservierte Lebensmittel, einige Käsesorten wie Brie und Hartkäse, geräucherter Fisch und Meeresfrüchte sowie geräuchertes Fleisch – etwa Schinken und Salami. Sie sind nur in Maßen zu genießen.

Ratgeber Krankenkasse | Heuschnupfen. Die günstigsten Medikamente

Auch Weizenprodukte und Nüsse sollten bei der richtigen Ernährung bei Heuschnupfen eher unterrepräsentiert sein. Unter den Gemüsesorten können Spinat, Tomaten, Bohnen und Hülsenfrüchte einen negativen Einfluss auf Ihre Pollenallergie haben. Grundsätzlich empfiehlt sich vor der Einschränkung des Konsums all dieser Lebensmittel dringend die Absprache mit Ihrem behandelnden Arzt.

Fasten lindert Heuschnupfen … Ratgeber Gesundheit

Aloe-Vera-Stoffwechselkur

Bei Heuschnupfen auf Mineralstoffe und Eiweiß setzen…

Für die richtige Ernährung bei Heuschnupfen sollten Sie auch auf Lebensmittel mit hohem Magnesiumgehalt setzen. Der Mineralstoff verhindert die Abgabe von Histamin in den Blutkreislauf und kann so die Symptome abschwächen. Lebensmittel wie Sonnenblumenkerne, Hirse und Blumenkohl enthalten viel Magnesium.

Auch die Versorgung mit den Spurenelementen Zink und Selen sowie Vitamin C ist bei der Ernährung bei Heuschnupfen von Vorteil.

Gefällt mir           Magazin lesen             FigurKur              Kundenmagazin

Magazin Ratgeber Gesundheit

Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen

Gesundheit-Kundenmagazin-Wellness

Ratgeber Gesundheit | Ich bin wetterfühlig

Ratgeber Gesundheit | Ich bin wetterfühlig … gibt es so etwas überhaupt? So manch ein Mensch bezeichnet sich als wetterfühlig. Wenn sich das Wetter schlagartig ändert, treten auf einmal Schmerzen auf, man fühlt sich „nicht ganz da“, irgendwie ist alles nicht ganz auf der gewohnten Leistungshöhe. Kann das aber tatsächlich am Wetter liegen? Oder ist gar reine Einbildung? Die Frage ist nur, ob so viele Menschen, die bei Wetterumschwung Beschwerden haben, sich kollektiv irren können.

Wetterfühlig
Wenn ein Gewitter aufzieht, steigt die Unfallhäufigkeit um 7 Prozent. Bei einem Wechsel von Kälte zu feuchtwarmer, schwüler Luft steigt diese Statistik gar um 9 Prozent. Kann die Statistik irren? Gutachten für Gerichte haben ergeben, dass Föhnwetter die Gewaltbereitschaft erhöht. 30 Prozent der mitteleuropäischen Bevölkerung soll wetterfühlig sein.

Vom wissenschaftlichen Standpunkt aus scheint es sich bei Wetterfühligkeit keineswegs um Einbildung zu handeln. Es ist vielmehr eine Reaktion des Körpers auf atmosphärische Umweltreize, wobei keine eindeutig definierbaren organischen Schäden zu Grunde liegen.


Gratis Download  | Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht

Ratgeber-Gesundheit

Wetterempfindlich
Wetterbiotropie nennt sich die Fachbezeichnung für die biologische Wirkung des Wetters. Allein dass es diesen Fachbegriff gibt, zeigt schon an, dass es sich tatsächlich um eine wissenschaftlich bewiesene Auswirkung des Wetters auf den menschlichen Organismus handelt.

Diese Befindlichkeitsstörung verstärkt bereits bestehende Erkrankungen. Besonders betroffen sind Menschen mit Grunderkrankungen wie akuter Bronchitis, Asthma, Rheuma, Narben, Amputationen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Arteriosklerose.


Der kostenlose Krankenkassenvergleich von Ratgeber Krankenkasse


Allergiker aufgepasst!
Laut ECARF (Europäische Stiftung für Allergieforschung) sind in Deutschland etwa 13 Millionen Menschen von Allergien betroffen. Selbst im Winter können viele Allergiker nur kurz beschwerdefrei atmen. „Es gibt immer mehr Jahre, in denen die Haselnusspollen teilweise schon Ende Dezember fliegen, die allerersten in bestimmten Regionen“, sagt der Allergologe Professor Karl-Christian Bergmann (Vorstand der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst).

Es handele sich zwar um keine Erkrankung der Neuzeit, jedoch scheinen die ‚modernen‘ Lebensumstände zu vermehrte Allergien zu führen. „Grund für die zunehmende Zahl an Allergikern dürfte hier die steigende Pollenbelastung sein, sehr wahrscheinlich verursacht durch die hohe CO2-Konzentration in der Luft“, erklärt Dr. Michael Bohndorf (HNO-Facharzt aus Düsseldorf).

Vitalanalyse mit 100% Kostenübernahme … Ratgeber Krankenkasse

Einen weiteren Faktor für vermehrte Allergien in unserer Zeit wurde in einer US-Studie aus Philadelphia offengelegt, die im Journal of Psychosomatic Research veröffentlicht wurde. Demnach könnten Ängste die Beschwerden von Allergikern verstärken. Ängste sind Teil einer erfolgsorientierten, gestressten Gesellschaft. Egal ob wetterfühlig, wetterempfindlich oder Allergiker – Biowetter ist für viele Deutsche ein echtes Problem! (openPR)

Gefällt mir           Magazin lesen             FigurKur              Kundenmagazin

Magazin Ratgeber Gesundheit

Ich möchte den Artikel als PDF zum ausdrucken oder nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen

Gesundheit-Kundenmagazin-Wellness

Ratgeber Gesundheit | Entsäuern und Entschlacken

Ratgeber Gesundheit | Entsäuern ist einer der wichtigsten Schritte auf dem Weg zu Ihrer Gesundheit. Entsäuern ist unumgänglich, denn Fertiggerichte, Snacks, Softdrinks, Koffein, Nikotin und Alkohol gehören heute zum Alltag, übersäuern jedoch unseren Organismus.

VITAL Thailand | Natürlich entgiften in Thailand

Neben der Reduzierung von Säuren durch natürliche Lebensmittel, benötigt unser Körper sowohl Mineralstoffe um die Säuren zu binden als auch eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr zur Ausleitung der Gifte und Säuren. Mineralien sollten allerdings nicht durch künstliche Präparate zu sich genommen werden, sondern in Form von natürlichen Substanzen wie superfoods oder omnimolekularer Lebensmittel. Es eignen sich zum Beispiel spezielle Algen wie Chlorella oder auch das Vulkangestein Zeolith. Bei Zeolith handelt es sich um ein Naturheilmittel, das wie ein Schwamm Schadstoffe aufnimmt, die über unseren Körper ausgeleitet werden. Zugleich versorgt uns Zeolith mit wichtigen Mineralien wie Silicium, ein Hauptbestandteil des Gesteins.

Ratgeber Gesundheit | FigurKur. Natürlich entgiften

FigurKur-Ratgeber-Gesundheit

FigurKur | Entgiften … Natürliche Darmreinigung

Die gebundenen Toxine und Schadstoffe müssen mit Hilfe von Wasser (möglichst still) und Tees aus dem Körper transportiert werden. Hierbei sollten Sie auf mineralstoffarmes Wasser achten. mehr lesen unter Entsäuern und Entschlacken leicht gemacht #ichdirdumir Imke Kleinert

Wichtig ! Jede Umstellung in Richtung gesunde Ernährung erhöht dabei die Chancen der täglichen vollständigen Schlackenentsorgung.

Gefällt mir               Videos               Magazin lesen                  FigurKur


© Ratgeber Gesundheit.Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen …

“Wie gesund sind sie wirklich” Vitalanalyse 2017

Ratgeber Gesundheit |  Wie gesund sind sie wirklich ?Vitalanalyse-KostenlosGesund und fit sein – das wollen wir alle. Und wir alle wissen, dass Sport und ein gesunder Lebensstil für dieses Ziel sehr wichtig sind. Aber bei allen guten Vorsätzen: Nicht immer ist es leicht, gesund und fit zu leben.

Magazin-Ratgeber-GesundheitMittlerweile jedoch haben Stress und viele andere Belastungen des modernen Lebens zu zahlreichen Gesundheitsproblemen geführt. Vielen Menschen fällt es schwer, sich ausreichend zu bewegen sowie sich richtig und vor allem gesund zu ernähren. Die Folgen: Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Infekt-Anfälligkeit und mangelnde Vitalität.

Kostenlos ! Vitalanalyse & CardioCheck … Mehr Energie, mehr Leistungsfähigkeit, mehr Regeneration. Die Auswertung Ihrer persönlichen Ratgeber Krankenkasse Vitalanalyse ist unverbindlich und natürlich kostenfrei.

Die Informationen werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Durch den zusätzlichen CardioScan inklusive EKG-Analyse, Stress-Index, Fit-Level, Stoffwechselanalyse, Leistungsdiagnostik, Blutdruckmessung und Analyse der Körperzusammensetzung können Risiken außerdem schnell erkannt und minimiert werden.

Anmeldung & Antrag auf volle Kostenübernahme der Vitalanalyse

Ratgeber Krankenkasse … Stoffwechselkur zum Nulltarif

Ratgeber Gesundheit

Gefällt mir  |  Gratis für Dich  |  ichdirdumir  |  Abnehmen  |  Entgiften  |  50plus

Gesundheit-Kundenmagazin-Wellness

 

 

Ratgeber Gesundheit | Wie Sie gesund Abnehmen

Ratgeber Gesundheit |  Ausschlaggebend ist es, das Essverhalten zu ändern. Und das geht nur, wenn man die individuellen Essgewohnheiten berücksichtigt. Dann hat man auch langfristig eine Chance, das Gewicht unten zu halten.

Der große Cholesterin-Schwindel

Ratgeber-Gesundheit

Gesund abnehmen, aber wie am besten

Sie kennen bestimmt diese Zeiten, meist im Frühjahr, Sommer oder zum Jahreswechsel, wo Sie sich fest nach dem Motto “jetzt aber richtig” vornehmen das Gewicht zu reduzieren. Am Anfang gehen Sie es auch richtig motiviert an und verlieren vielleicht ein paar Pfunde, doch dann geht es einfach nicht mehr voran. Frust, Lustlosigkeit und Unmut schleichen sich in den Alltag ein. Wie kommt das? Das Problem der gängigen Diäten liegt nicht nur in ihrer Inflexibillität und dem Ziel der schnellen Gewichtsreduktion, sondern auch daran, dass dem Organismus durch eine “Diät” lebensnotwendige Nährstoffe entzogen werden.

Wie Sie ab nächsten Monat ihr FitnessStudio kostenlos nutzen

Die Folge dessen sind: Nährstoffmangel, Verlust von Körperwasser und Muskelmasse, Müdigkeit und Nervosität. Da der Organismus diese Nährstoffe für bestimmte Körperfunktionen benötigt, holt er sich diese im Falle des Mangels aus den Muskeln und Organen. Bei einer zu schnellen Gewichtsreduktion geht vorwiegend Körperwasser und Muskelmasse verloren, das Körperfett jedoch weniger. Es ist also stets wichtig, gesund abzunehmen! Mehr unter Gesund abnehmen, aber wie am besten | Dijana Dittrich

FigurKur statt Diät

Das wichtigste um dauerhaft Erfolg zu haben ist … Lecker essen, sich satt essen und “Gemeinsam statt einsam”. Bei der FigurKur ist eine 100% Kostenübernahme der Ernährungsberatung garantiert. Während die meisten Ernährungsberatungen lediglich einen Zuschuss von etwa 75 Euro pro Jahr durch die Krankenkassen erhalten, gibt es für die FigurKur Ernährungsberatung eine 100% Kostenübernahme garantiert und zwar ohne Vorauszahlung ihrerseits.

figurkur

Ratgeber Krankenkasse … Stoffwechselkur 2017 zum Nulltarif

Ratgeber Gesundheit

Gefällt mir  |  Gratis für Dich  |  ichdirdumir  |  Abnehmen  |  Entgiften  |  50plus

Gesundheit-Kundenmagazin-Wellness