Ratgeber Gesundheit | Cholesterin natürlich senken

Ratgeber Gesundheit | Hierfür eignet sich fettarmer Fisch wie Lachs hervorragend, da er leicht bekömmlich ist und den Körper nicht unnötig belastet. Außerdem enthält er die hochwertigen Omega-3-Fettsäuren, die Ihr Herz-Kreislauf-System unterstützen. Verwenden Sie beim Kochen und Braten hochwertige Pflanzenöle anstatt Butter oder Margarine.

Aktuelles Magazin lesen          Webseite weiterempfehlen          Bücher zum Thema


Unbehandelte Pflanzenöle aus Oliven, Raps oder Sonnenblumen senken aufgrund Ihrer mehrfach ungesättigten Fettsäuren nachweislich den Cholesterinspiegel. Diese Fettsäuren kann der Körper nicht herstellen, sie müssen daher mit der Nahrung zugeführt werden. Cholesterinsenkend wirken die im Öl enthaltenen Phytosterine: Stoffe, die verhindern, dass der Körper LDL-Cholesterin aus der Nahrung aufnimmt. Hülsenfrüchte können ebenfalls aktiv den Cholesterinspiegel senken. Sie sollten auch regelmäßig Äpfel, Nüsse und Sojaprodukte in den Speiseplan integrieren, denn diese Lebensmittel wirken ebenfalls einem hohen Cholesterinwerten entgegen.

Magazin. Ratgeber Gesundheit

Aktuelles Magazin    Ratgeber Gesundheit facebook     Freier Autor werden      Home

Ratgeber Gesundheit | Angstzustände und Phobien

Ratgeber Gesundheit | Es ist ein natürlicher Instinkt, der vor Gefahren schützt und so das Überleben sichert: die Angst. Jeder Mensch kennt Situationen, in denen Angst besteht. Sei es vor einem Flug hoch über den Wolken, vor einem Vortrag mit einem großen Publikum, einer Prüfung oder vor einem bestimmten Tier. Bei manchen Menschen geht dieser natürliche Angstreflex jedoch in ein Panikgefühl über, das körperliche Auswirkungen in unterschiedlicher Stärke zur Folge hat. Zu den Symptomen gehören unter anderem Herzklopfen, schneller Puls, Schwindel, Schweißausbrüche, Zittern, Atembeschwerden oder Übelkeit. „Je nach Schwere einer Angst schränken Betroffene ihr Leben ein, um dem Auslöser aus dem Weg zu gehen. Hinzu kommt häufig noch die Sorge, was andere über einen denken, was einen noch stärkeren Rückzug zur Folge haben kann“, weiß Jürgen Höller, Europas erfolgreichster Motivationsexperte. Er gibt Tipps, um die eigene Willenskraft zu stärken …. Der Weg aus der Angst

1. Schritt: Grund der Angst finden

Hat sich eine Angst erst einmal manifestiert, erscheint jede Konfrontation so ausweglos wie ein Pfad, der an einem tiefen, schwarzen Abgrund endet. Es gibt keine Möglichkeit, diesen zu überwinden. „Doch statt einfach umzudrehen und dem Problem immer wieder aus dem Weg zu gehen oder es gänzlich zu vermeiden, sollten Betroffene der Ursache auf den Grund gehen“, rät Jürgen Höller. Dies können falsch verknüpfte Erfahrungen sein. Wie beispielsweise ein körperliches Unwohlsein, während einer Busfahrt. Hier kann es passieren, dass das körperliche Unbehagen mit der Fahrt verknüpft wird und die Person zukünftig Busse meidet. Aber auch Gefahr-Situationen können sich mental festsetzen und zu Phobien entwickeln. Ebenso spielt die Erziehung eine Rolle und auch die genetische Veranlagung bis zu einem gewissen Maße. In manchen Fällen handelt es sich bei einer Phobie auch um eine Art verschobene Angst, die aus einem inneren Konflikt hervorgeht. Kann die betroffene Person diesen nicht lösen, weil sie beispielsweise keinen Einfluss darauf hat und somit keine Kontrolle, manifestiert sich der Konflikt mitunter in einem Verhalten oder einer Angst, die der Betroffene beeinflussen kann.

Ratgeber-Gesundheit

2. Schritt: Akzeptieren

„Schritt zwei zum Überwinden der eigenen Ängste bedeutet, sich mit der Angst auseinanderzusetzen und zu akzeptieren, dass es sie gibt. Leugnen blockiert den Weg aus der Angst. Also stehen Sie dazu, was Ihnen Unbehagen oder sogar Panik bereitet.“ Viele Menschen wollen nicht zu der Angst stehen, weil sie denken, sie seien allein und Mitmenschen könnten über das Problem lachen. Hier hilft es, sich die Tatsache vor Augen zu halten, dass jeder Mensch mindestens eine Sache hat, vor der er sich fürchtet oder die sich sogar als Phobie zeigt.


Der kostenlose Krankenkassenvergleich von Ratgeber Krankenkasse


3. Schritt: Positiv denken

Im zweiten Schritt geht es darum, die negativen Gedanken und Gefühle zu wandeln. Beispielsweise bei Prüfungsangst. Hier sollten die Gedanken an die schweren Fragen, an das Versagen und fehlendes Wissen in positive Gedanken umgekehrt werden. Es ist hilfreicher, sich vorzustellen, wie das erlernte Wissen bei der Beantwortung der Fragen hilft und dass lange auf diese Prüfung hingearbeitet wurde. Es unterstützt auch, sich den Stolz vorzustellen, wenn die Prüfung vorbei ist und man der Situation standgehalten hat.

4. Schritt: Wiederholte Bilder stärken

„Um die neue positive Einstellung zu untermauern und im Gehirn festzusetzen, rate ich dazu, mit visuellen Bildern zu arbeiten. Diese Technik ist seit Jahren eine erfolgreiche Methode im Leistungssport.“ Das Unterbewusstsein reagiert auf solche Sinneseindrücke. Sind sie positiv und schön, setzt sich diese Vision mit der Zeit fest. Flugangstbetroffene können sich mit dieser Methode zum Beispiel vorstellen, wie bequem der Sitz ist und dass ein schöner Film gezeigt wird. Alle sind entspannt, keiner stört einen, keine Anrufe, das Flugpersonal bringt Essen und Getränke an den Platz und am Ende wartet der Traumurlaub voller Entspannung. „Wiederholen Sie diese Bilder und Abläufe immer wieder, so bestärken Sie Ihre Willenskraft und das Durchhaltevermögen und bestimmen Ihre Wirklichkeit, wie es zuvor die Angst gemacht hat – nur diesmal in eine befreiende Richtung“, so Höller.


Gratis Download  | Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht


5. Schritt: Nach der Angst ist vor der Angst

Menschen neigen dazu zu kritisieren; meist mehr, als zu loben. Doch auch wenn ein wenig Kritik an der eigenen Person gesund ist, gilt dies nicht für Momente nach einer Angstsituation oder wenn ein phobischer Moment überstanden wurde. Es zählt nicht, wie schlecht die Situation überwunden wurde, sondern „dass“ sie überhaupt bewältigt wurde. Zu viel negativer Druck bremst in der nächsten Situation aus oder kann sogar dazu führen, dass alles schlimmer wird. Wichtig an dieser Stelle: Kleine Schritte gehen und auch Teilschritte registrieren. Dass jemand, der Angst vor tiefem Wasser hat, nicht gleich in einen dunklen See springt, ist verständlich.

Gratismagazin Gesundheit

6. Schritt: Anspannen und entspannen

Situationen, in denen Ängste oder Phobien hervortreten, führen zu Spannungen bei den Betroffenen, mental und physisch. Zu viel Spannung führt zu gereiztem Verhalten und sollte kein Dauerzustand werden. Jürgen Höller bemerkt: „Hier ist es ganz wichtig, aus der Anspannung in eine Entspannung zu wechseln, spätestens nachdem eine kritische Situation überstanden ist. Entweder kann dann eine Aktivität folgen, die einem Spaß bereitet oder es folgt eine andere Belohnung. Auch ein entspannendes Ritual, das immer im Anschluss an die Angstsituation durchgeführt wird, hilft. Beispielsweise autogenes Training.“

Diese Tipps helfen dabei, das Unterbewusstsein zu stärken, ersetzen jedoch keine ärztliche Untersuchung. Im Fall einer Phobie mit extremen Reaktionen des Betroffenen ist es notwendig, einen Arzt oder Psychologen hinzuzuziehen.

Gefällt mir                            Magazin lesen                            FigurKur


© Ratgeber Gesundheit.Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen …

Ratgeber Gesundheit | Mineralstoffe beim Sport

Ratgeber Gesundheit | Um einen erhöhten Bedarf zu decken, können Mineralstoffe beim Sport über Nahrungsergänzungsmittel ergänzt werden. Sport steigert nicht nur das allgemeine Wohlbefinden, sondern hält auch den gesamten Organismus fit und gesund. Voraussetzung dafür ist jedoch eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und eine ausgewogene Ernährung, um dem Körper die verbrauchten Kalorien sowie das durch Schwitzen verlorene Wasser zu ersetzen. Über den Schweiß verliert der Körper aber auch verstärkt Mineralstoffe, die durch spezielle Nahrungsergänzungsmittel ausgeglichen werden können.

Welche Funktionen haben Mineralstoffe?

Mineralstoffe sind für den menschlichen Organismus genauso lebensnotwendig wie Kohlenhydrate, Eiweiße und Fett. “Zwar gewinnt der Körper aus ihnen keine Energie, aber viele Stoffwechselvorgänge können ohne Mineralstoffe als Co-Faktoren nicht ablaufen”, weiß Dr. Ursula Jonas, Apothekerin bei der Versandapotheke mediherz.de.

Ratgeber Gesundheit

Wozu benötigt der Körper Mineralstoffe beim Sport?

Egal bei welcher Sportart, jede Form von Bewegung beschleunigt die Stoffwechselvorgänge im menschlichen Organismus. Neben Energielieferanten benötigt der Körper deshalb auch Vitalstoffe wie Mineralstoffe beim Sport, die sowohl an anabolen als auch an katabolen Prozessen beteiligt sind. Abgesehen vom Aufbau der Zähne und Knochen gewährleisten Mineralstoffe auch die Muskelkontraktion sowie die Weiterleitung von Nervenimpulsen. Zudem aktivieren sie verschiedene Enzyme und regulieren das Säure-Basen-Gleichgewicht im Körper.


Ratgeber Gesundheit verschenkt Badepralinen im Set zum testen…


Wie verliert der Körper Mineralstoffe?

Zwar kann der menschliche Körper Mineralstoffe weder selbst herstellen noch verbrauchen, aber über Schweiß, Urin und Stuhl ausscheiden. Dabei gehen Mineralstoffe beim Sport vor allem durch Schwitzen verloren. Werden diese Verluste nicht über eine ausgewogene Ernährung ausgeglichen, kann es schnell zu Mangelerscheinungen, wie Muskelkrämpfen oder Leistungsabnahmen kommen.

Wie lassen sich Mineralstoffe beim Sport auffüllen?

Um unangenehmen Mangelerscheinungen vorzubeugen, sollten fehlende Mineralstoffe beim Sport durch eine ausgewogene Ernährung aufgefüllt werden”, rät Dr. Ursula Jonas von der Versandapotheke mediherz.de. Allerdings reicht das in vielen Fällen nicht aus. Hier bieten Nahrungsergänzungsmittel wie Tromcardin aktiv aus der Versandapotheke mediherz.de Unterstützung, um gezielt die für Sportler besonders wichtigen Mineralstoffe wie Magnesium, Kalium und Zink zu ergänzen. (openPR)

Gefällt mir                            Magazin lesen                            FigurKur


© Ratgeber Gesundheit.Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen …

Ratgeber Gesundheit | Schöne Haut mit Vitamin C

Ratgeber Gesundheit | Eine gesunde und ausgewogene Ernährung hat nicht nur langfristig erfreuliche Auswirkungen auf die Figur, sondern auch auf die Schönheit. Es wurde wissenschaftlich nachgewiesen, dass manche Lebensmittel als wahre „Schönheitsmacher“ gelten. So hat zum Beispiel Paprika mehr Vitamin C als kein anderes Gemüse. Vitamin C kurbelt die Kollagenproduktion der Zellen an und auch das Vitamin E in der Schote wirkt gegen die Hautfeinde, die freien Radikale.

Glänzende Haare, festes Bindegewebe und schöne Haut …
Richtige Ernährung und Kosmetik unterstützen sich gegenseitig bei diesem Ziel.

Ratgeber-Gesundheit

Das Schönste an „Schönheitslebensmitteln“ ist, Sie müssen auf nichts verzichten und alle Zutaten sind ausgesprochen lecker. Sogar der Rotwein, natürlich in Massen genossen, unterstützt die Gesundheit und Schönheit. Er enthält das Antioxidant Resveratrol, welches zellschädigende, freie Radikale einfängt.

FigurKur | Schönheit ist eine Ernährungsfrage

Für die Haut sind die freie Radikalen die Hauptfeinde. Sie zerstören die zarten Zellstrukturen, die Folge sind eine erschlaffte Haut und Falten. Von Natur aus reich an faltenbekämpfenden Antioxidantien sind dunkle, farbige Gemüse- und Obstsorten wie z. B. Paprika, Spinat, blaue Trauben, Avocados. In diesen Lebensmitteln stecken etliche Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe, die die Alterung der Zellen effektiv vorbeugen.

Gefällt mir                            Magazin lesen                            FigurKur


© Ratgeber Gesundheit.Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen …

Ratgeber Gesundheit | Honig… besser als Antibiotika

Ratgeber Gesundheit | Honig ist nicht nur süß und lecker, er hat auch besonders gute Effekte auf unsere Gesundheit. Neue Studien belegen die positive Wirkung des Naturproduktes auf unser Immunsystem, welche sogar einige Medikamente der Schulmedizin übertreffen. Wer also preiswert und auf natürlichem Weg genesen oder einen schmackhaften Schutz vor Krankheitserregern aufbauen möchte, der sollte Honig in die Ernährung integrieren.

Vielleicht können Sie sich an ein unschlagbares Hausmittel bei Schnupfen und Erkältungen erinnern, die heiße Milch mit Honig. Über Jahrzehnte erprobt und erfolgreich angewendet konnte dieses Rezept von der Oma bei Krankheiten schnelle Linderung verschaffen und war zudem noch lecker und rezeptfrei. Erst neue Forschungsergebnisse konnten auch die aus Erfahrung bekannte, positive Wirkung mit wissenschaftlichen Fakten untermauern. Interessant ist hier vor allem die zum Teil bessere Wirkung des Bienenerzeugnisses als von bekannten Medikamenten.

Ratgeber Gesundheit

Krankheiten und Infektionen beruhen meist auf schädlichen Mikroorganismen wie Bakterien und Viren, deren übermäßige Vermehrung und Ausscheidungen uns zeitweise krank machen. Zwar sind Viren resistent gegen Antibiotika, aber Bakterien werden vorrangig damit behandelt. Leider werden aber auch die nützlichen Mikroorganismen unseres Verdauungstraktes dezimiert wodurch die Darmflora geschädigt wird. Ein weiterer Nachteil von Antibiotika ist die wachsende Resistenz der Schädlinge. Daher steht die häufige Verschreibung oder Verabreichung in der Massentierhaltung stark in der Kritik. Menschen werden demnach bei einer langfristigen Überdosis anfälliger und häufiger krank. Am Beispiel der USA wird dies deutlich da hier besonders unreflektiert gehandelt wird: Pro 1000 Einwohner werden pro Jahr im Durchschnitt etwa 833 Rezepte ausgestellt. Die direkte Folge davon ist, dass mehr als zwei Millionen Menschen jedes Jahr an Infektion mit antibiotikaresistenten Keimen erkranken und die Tendenz steigt. Der Bedarf an neuen, günstigen Medikamenten wird vor allem für die Betroffenen immer größer.


 Ratgeber Gesundheit | Partnerprogramm Naturkosmetik


Und da kommt der Honig ins Spiel …

Die goldene Flüssigkeit ist einfach zu bekommen und vor allem gut verträglich da natürlich. Dabei ergibt sich die besondere Effektivität des Honigs auf Grund von drei verschiedenen Wirkungsebenen ohne dabei die Resistenz der Bakterien zu verstärken. Die Wirkung des Honigs beruht auf einer Kombination von Polyphenolen, Wasserstoffperoxid und einer osmotische Wirkung. Bei der Osmose, welche durch den hohen Zuckeranteil verstärkt wird, wird den Bakterien das Wasser entzogen und diese trocknen aus und sterben. Zudem erschwert Honig die Bildung von schleimigen Biofilmen und so die Anhäufung und Vermehrung der Krankheitserreger. Weiterhin wird die Kommunikation der Mikroorganismen unterbunden (Quorum Sensing) wodurch deren Funktionsweise behindert wird und die Toxin-Ausscheidung reduziert. Ein besonders guter Nebeneffekt ist auch die steigende Anfälligkeit für Antibiotika. Daher ist auch eine kombinierte Therapie möglich.

Auf Grund dieser Erkenntnisse sprechen bereits viele Forscher und Heilpraktiker die Empfehlung aus, adäquate Krankheiten zunächst mit Honig zu behandeln und erst bei hartnäckigen Krankheitsverläufen mit Antibiotika nachzubessern. So kommt die vielfältige Wirkungsweise des Naturproduktes zur Entfaltung ohne die Resistenzen der Bakterien zu steigern – im Gegenteil. Diese werden gesenkt und so die Wirksamkeit von Antibiotika gesteigert, welches allerdings nur die Vermehrung stoppt. Weiterhin sind im Honig viele Antioxidantien in Form von Polyphenolverbindungen enthalten und fördern so die Gesundheit indirekt. Honig wirkt aber nicht nur antibakteriell, sondern auch antiviral und antimykotisch. Auch Pilzinfektionen werden mit Honig besser beseitigt.


Gratis Download  | Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht


Wenn Sie also auf natürliche Heilmittel zurückgreifen möchten, dann sollten Sie beim Kauf einiges beachten. Viele Honigsorten im Handel sind eine Mischung aus verschiedenen Honigen aus dem In- und Ausland. Deklariert ist nahezu jeder handelsübliche Honig mit der Herkunft aus EG und Nicht-EG Ländern – was somit kein Land ausschließt. Zum Beispiel ist China einer der größten Honigproduzenten und mixt auch gelegentlich Zuckersirup aus Kostengründen hinein. Honig kostet etwa 4€ pro Liter, aber Zuckersirup nur 50cent. Hier geht die natürliche Schutzwirkung verloren. Daher sollten Sie Honig immer vom Imker oder in entsprechenden Naturkostläden kaufen. openPR

Gefällt mir                            Magazin lesen                            FigurKur


© Ratgeber Gesundheit.Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen …

Ratgeber Gesundheit | Ich bin wetterfühlig

Ratgeber Gesundheit | Ich bin wetterfühlig … gibt es so etwas überhaupt? So manch ein Mensch bezeichnet sich als wetterfühlig. Wenn sich das Wetter schlagartig ändert, treten auf einmal Schmerzen auf, man fühlt sich „nicht ganz da“, irgendwie ist alles nicht ganz auf der gewohnten Leistungshöhe. Kann das aber tatsächlich am Wetter liegen? Oder ist gar reine Einbildung? Die Frage ist nur, ob so viele Menschen, die bei Wetterumschwung Beschwerden haben, sich kollektiv irren können.

Wetterfühlig
Wenn ein Gewitter aufzieht, steigt die Unfallhäufigkeit um 7 Prozent. Bei einem Wechsel von Kälte zu feuchtwarmer, schwüler Luft steigt diese Statistik gar um 9 Prozent. Kann die Statistik irren? Gutachten für Gerichte haben ergeben, dass Föhnwetter die Gewaltbereitschaft erhöht. 30 Prozent der mitteleuropäischen Bevölkerung soll wetterfühlig sein.

Vom wissenschaftlichen Standpunkt aus scheint es sich bei Wetterfühligkeit keineswegs um Einbildung zu handeln. Es ist vielmehr eine Reaktion des Körpers auf atmosphärische Umweltreize, wobei keine eindeutig definierbaren organischen Schäden zu Grunde liegen.


Gratis Download  | Patientenverfügung & Vorsorgevollmacht

Ratgeber-Gesundheit

Wetterempfindlich
Wetterbiotropie nennt sich die Fachbezeichnung für die biologische Wirkung des Wetters. Allein dass es diesen Fachbegriff gibt, zeigt schon an, dass es sich tatsächlich um eine wissenschaftlich bewiesene Auswirkung des Wetters auf den menschlichen Organismus handelt.

Diese Befindlichkeitsstörung verstärkt bereits bestehende Erkrankungen. Besonders betroffen sind Menschen mit Grunderkrankungen wie akuter Bronchitis, Asthma, Rheuma, Narben, Amputationen, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Arteriosklerose.


Der kostenlose Krankenkassenvergleich von Ratgeber Krankenkasse


Allergiker aufgepasst!
Laut ECARF (Europäische Stiftung für Allergieforschung) sind in Deutschland etwa 13 Millionen Menschen von Allergien betroffen. Selbst im Winter können viele Allergiker nur kurz beschwerdefrei atmen. „Es gibt immer mehr Jahre, in denen die Haselnusspollen teilweise schon Ende Dezember fliegen, die allerersten in bestimmten Regionen“, sagt der Allergologe Professor Karl-Christian Bergmann (Vorstand der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst).

Es handele sich zwar um keine Erkrankung der Neuzeit, jedoch scheinen die ‚modernen‘ Lebensumstände zu vermehrte Allergien zu führen. „Grund für die zunehmende Zahl an Allergikern dürfte hier die steigende Pollenbelastung sein, sehr wahrscheinlich verursacht durch die hohe CO2-Konzentration in der Luft“, erklärt Dr. Michael Bohndorf (HNO-Facharzt aus Düsseldorf).

Einen weiteren Faktor für vermehrte Allergien in unserer Zeit wurde in einer US-Studie aus Philadelphia offengelegt, die im Journal of Psychosomatic Research veröffentlicht wurde. Demnach könnten Ängste die Beschwerden von Allergikern verstärken. Ängste sind Teil einer erfolgsorientierten, gestressten Gesellschaft.

Egal ob wetterfühlig, wetterempfindlich oder Allergiker – Biowetter ist für viele Deutsche ein echtes Problem! (openPR)

Gefällt mir                            Magazin lesen                            FigurKur


© Ratgeber Gesundheit.Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen …

Ratgeber Gesundheit | Mehr Zeit für die Liebe

Ratgeber Gesundheit | Der stressige Alltag bietet neben Beruf und Haushalt für viele Paare leider nur wenig Platz für Romantik und Zweisamkeit. Man ist sich aus Zeitnot nur selten nah und verliert den anderen emotional aus den Augen. Da kommt ein Kurzurlaub weg von Routine und Pflichten sehr gelegen, um sich in trauter Zweisamkeit wieder unbeschwert anzunähern oder das Eheglück entspannt zu starten. Das Romantik Hotel Bösehof im wunderschönen Luftkurort Bad Bederkesa nahe der Nordsee bietet den idealen Rahmen, den Alltag hinter sich zu lassen und die Zeit zu zweit zu genießen.

Ob zur Hochzeit, zum Jahrestag oder als Geschenk zum Tag der Liebenden, ein Kurzurlaub im Hotel Bösehof verspricht Romantik in seiner schönsten Form: Die liebevoll eingerichteten Zimmer des Gästehauses „Herrmann Allmers“ oder die luxuriösen Suiten des Landhauses „Jan Bohls“ laden zum ausgiebigen Wohlfühlen ein – besonders die Suiten mit eigenem Whirlpool sind ein Garant für Entspannung sowie Wohlbefinden und zaubern gerade für Hochzeitspaare eine einzigartige Atmosphäre.

Ein besonderes Highlight eines jeden Liebesurlaubes bietet der Leuchtturm „Dicke Berta“ im nahegelegenen Cuxhaven – er ermöglicht all denjenigen, die sich das Ja – Wort geben wollen, einen außergewöhnlichen Rahmen für einen besonderen Tag mit Blick auf Elbe und Meer. Der stillgelegte Leuchtturm kann beim Standesamt Cuxhaven für Hochzeiten gebucht werden und verspricht unvergessliche Momente.

Ratgeber-Gesundheit
Dass Liebe durch den Magen geht, beweist das Küchenteam des 4-Sterne-Superior-Hotel Bösehof immer wieder aufs Neue: Die Gäste werden mit kulinarischen Highlights verwöhnt und können im großzügigen Restaurant zur Ruhe kommen und den Tag entspannt ausklingen lassen.

Auch für die etwas Aktiveren bietet die idyllische Umgebung des Romantik Hotel Bösehof eine ideale Grundlage, abwechslungsreichen Freizeitangeboten nachzugehen. Von Wanderungen oder Rad- und Kutschfahrten durch die reizvolle Landschaft über Minigolf, Segeln und Reiten ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei. Danach können die Gäste nach Herzenslust in der großzügigen Bade- und Saunalandschaft bei Whirlpool und Wasserfall entspannen oder im Ruheraum abschalten. Der Tag kann wunderbar mit einer Massage und anschließendem Hamam – Bad abgerundet werden.


Ratgeber Gesundheit verschenkt Badepralinen im Set zum testen…


Für Verliebte schlägt das Hotel ein exquisites „Zwei für Zwei“ – Angebot vor: Enthalten sind zwei Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück vom reichhaltigen Buffet sowie ein Rasulbad für zwei mit anschließender Massage oder wahlweise einer Gesichtsbehandlung. Am Abend kann im Rahmen der Halbpension gespeist werden. Die Nutzung des Wellnessbereiches mit Biosauna, finnischer Sauna und türkischem Dampfbad sind in dem Angebot enthalten.

Das Romantik Hotel Bösehof liegt inmitten des idyllischen Elbe-Weser-Dreiecks im Luftkurort Bad Bederkesa und besteht aus dem historischen Bösehof, dem Gästehaus „Hermann Allmers“ und dem Landhaus „Jan Bohls“. Die drei verbundenen Häuser sind auf einer parkähnlichen Anlage von 1,35 ha verteilt und beherbergen 47 Nichtraucherzimmer. Neben einer exzellenten Küche bietet das 4-Sterne Superior Hotel mit seinem Romantik Natur Spa einen traumhaften Wellnessbereich mit einer einzigartigen Bade- und Saunalandschaft zum Entspannen.

Weitere Informationen finden Sie unter boesehof.de

Das Hotel ist seit 1957 im Besitz der Familie Manke und seit 1976 Mitglied der „Romantik Hotels“. Die unvergleichliche Lage des Romantik Hotel Bösehof, umgeben von intakter Natur und die Nähe zur Nordsee, bietet das ganze Jahr über ein umfangreiches Freizeitprogramm und eine Vielzahl an Ausflugsmöglichkeiten.

Gefällt mir                            Magazin lesen                            FigurKur


© Ratgeber Gesundheit.Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen …

Ratgeber Gesundheit | Pharmaindustrie oder Gesundheit

Ratgeber Gesundheit | Als Nebenergebnis kann man festhalten: Die meisten modernen Arzneien, bis auf sehr wenige Ausnahmen, schaden mehr als sie nützen. Deswegen sollte man sie vermeiden, wo es geht, und nach anderen Strategien Ausschau halten, etwa Umstellungen des Lebensstils, der Ernährung, oder mehr Bewegung, oder einfach warten, bis es besser wird.

Die Pharmaindustrie als organisierte Kriminalität

Welches ist die dritthäufigste Todesursache in Europa und den Vereinigten Staaten nach Herzinfarkt (No 1) und Krebs (No 2)?”

Schlaganfall? Falsch!
Verkehrsunfälle? Falsch!
Nebenwirkungen von Arzneimitteln. Richtig!

Pharmafirmen strukturieren, erfinden, gestalten, verändern und vergewaltigen Wirklichkeit … so könnte man Gøtzsche lesen und interpretieren. Sie erfinden z.B. Krankheiten, die es vorher nicht gab, und bieten dann gleich das passende Medikament an, und wenn diese dann Nebenwirkungen erzeugen wieder andere Medikamente gegen diese Symptome. „Stress-Urininkontinenz“ ist so eine Krankheit. Dagegen hilft angeblich ein selektiver Serotonin-Reuptake-Inhibitor (SSRI), eine Substanz, deren pharmakologischer Mechanismus angeblich darauf beruht, dass mehr Serotonin zur Verfügung gestellt wird. Das Dumme ist nur: Erstens gibt es die Krankheit in diesem Ausmaß nicht. Zweitens hilft Duloxetin zwar dagegen, denn es hat eine Zulassung. Führt aber drittens zu einer mehr als doppelt so hohen Selbstmordrate, als sie bei Frauen mittleren Alters üblich ist.

Das Buch “ Tödliche MedizinKostenlos bestellen

Ratgeber-Gesundheit-Buecher

Dieses Buch handelt von der dunklen Seite der Pharmaindustrie, von der Art und Weise, wie Medikamente entdeckt, produziert, vermarktet und überwacht werden. Es zeigt detailliert auf, wie Wissenschaftler Daten fälschen, um ihre Meinung zu verteidigen. Dabei stehen die Pharmakonzerne der Mafia in nichts nach, sie sind sogar schlimmer und haben mehr Menschenleben auf dem Gewissen.

Das Buch Tödliche Medizin  …  Kostenlose Lieferung !

Vieles in diesem Buch klingt krass, manches mag man nicht für möglich halten. Unglaublich dass bisher so wenig darüber bekannt ist. Ein wichtiges Buch das jeder lesen sollte.

Gefällt mir                            Magazin lesen                            FigurKur


© Ratgeber Gesundheit.Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen …

Ratgeber Gesundheit | Gesunde Darmflora

Ratgeber Gesundheit | In unserem Darm tummeln sich circa zehnmal so viele Bakterien wie Zellen im Körper – darunter gute sowie schlechte. Auf der Oberfläche der Schleimhäute liegend, wehrt die Darmflora wie ein schützender Panzer die meisten Krankheitserreger ab. „Stress, Medikamentengabe oder falsche Ernährung wirken sich jedoch negativ auf das sensible Gebilde aus“, betont Dr. Susanne Fink-Tornau, Ernährungsberaterin und Ökotrophologin beim Reformwarenhersteller Natura. Mit natürlichen Mitteln lässt sich die gesunde Darmflora einfach aufrechterhalten.

Das Basisbuch Schüßler-Salze  … Kostenlos bestellen

Ratgeber-Gesundheit

Stress lass nach …

Tatsächlich reagiert der Darm sehr empfindlich auf jegliche Art von Emotionen, insbesondere auf Stress. Denn Bauch und Kopf stehen in ständigem Informationsaustausch. „In stressigen Situationen spannen sich die Darmmuskeln an, was den Verdauungsprozess lähmt“, weiß Dr. Fink-Tornau. Um Stress entgegenzuwirken, sollten Betroffene daher gezielte Entspannungspausen einlegen. Auch fettarme Nahrung beugt ungewollten Darmreaktionen vor. Tipp der Expertin: „Mithilfe natürlicher Aktivkulturen von Milchsäurebakterien lässt sich das Verdauungssystem zusätzlich unterstützen.“ Produkte aus dem Reformhaus enthalten nicht nur typische Vertreter einer gesunden Darmflora wie die Milchsäurebakterien Lactobacillus acidophilus und Bifidobacterium lactis, sondern zusätzlich den wertvollen Ballaststoff Oligofructose aus der Zichorienwurzel.

Natürliche Ballaststoffe für den Darm

Nach einer US-amerikanischen Studie steuern Mikroben im Darm das Essverhalten. So lösen beispielsweise bestimmte Bakterien Heißhungerattacken aus, um sich besser vermehren zu können. Als Belohnung schütten sie dann Glückshormone aus und die zugeführte Nahrung schmeckt noch besser. „Auch umgekehrt funktioniert dieses System, sodass eine ausgewogene Ernährung maßgeblich zu einer funktionierenden und gesunden Darmflora beiträgt“, erklärt die Expertin. Vor allem Ballaststoffe nehmen hier eine wichtige Rolle ein. Sie sind nicht nur sättigend, sondern unterstützen auch den Verdauungsprozess. Tipp: Natürliche Produkte wie fein vermahlene indische Flohsamenschalen oder Inulin führen dem Darm zusätzliche Ballaststoffe zu. Außerdem auf die Zufuhr von ausreichend Gemüse und Obst achten.


 Zum Preisvergleich … Mittel für Gesunde Darmflora aus der Apotheke


Aktivkulturen bei Medikamentengabe

Auch die Einnahme verschiedener Medikamente wirkt sich auf den Darm aus. So töten Antibiotika beispielsweise nicht nur Erreger ab, sondern ebenfalls nützliche Darmbakterien. In der Folge leiden viele Betroffene unter Durchfall. „Während und nach der Einnahme von Antibiotika ist es daher empfehlenswert, das Gleichgewicht der Darmflora mithilfe von Milchsäurebakterien zu unterstützen“, betont Dr. Fink-Tornau. Im Reformhaus gibt es diätetische Lebensmittel, die unterschiedliche Aktivkulturen in hochdosierter Form enthalten. Sie tragen dazu bei, dass sich nützliche Bakterien im Darm ansiedeln, die das biologische Gleichgewicht einer ausgewogenen Darmflora aufrechterhalten.

Gefällt mir                            Magazin lesen                            FigurKur


© Ratgeber Gesundheit.Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen …

Ratgeber Gesundheit | Naturkosmetik im Trend

Ratgeber Gesundheit | Vermutlich bestimmt die Körper- und Schönheitspflege und das Ideal nach der perfekten Erscheinung unser Denken und Handeln seit Beginn der Menschheitsgeschichte. Doch erst im 18. Jahrhundert verbreitet sich der Begriff Kosmetik (franz. cosmétique) von Frankreich aus und taucht erstmals in der Mitte des 19. Jahrunderts auch im deutschen Sprachraum auf. Gemeint sind seitdem bestimmte Substanzen um Haut, Haare und Nägel zu reinigen und ihnen Schönheit und Vitalität zu verleihen. In den letzten Jahren hat sich die Kosmetikindustrie rasant entwickelt … der Trend hin zur “grünen Tube” hat das Öko-Image von einst neu definiert, die neue Naturkosmetik präsentiert sich mit stylischer Verpackung. Auch wer jetzt an einen eher herben Geruch denkt, liegt falsch. Für die meisten Bio-Kosmetik-Produkte kommen hochwertige – teils ätherische – Öle zum Einsatz und sorgen für Wellness-Feeling.

Ratgeber Gesundheit | Partnerprogramm Naturkosmetik

Ratgeber-Gesundheit

Für Ratgeber Gesundheit ist Naturkosmetik die Zukunft der Kosmetik, also vielleicht so etwas wie ein Megatrend, der schließlich in den Mainstream münden wird. Auch Kundinnen von konventioneller Kosmetik überprüfen mit Hilfe von Apps zunehmend die Inhaltsstoffe ihrer Produkte. Und schon jetzt ist bei vielen konventionellen Produkten spürbar, dass die Formulierungen deutlich grüner werden.


20 Euro Neukundengeschenk. Handgemachte Naturkosmetik Ravensburg


Durch Chemie werden viele Kosmetikprodukte haltbar gemacht. Der Preis dafür können Allergische Reaktionen und Hautkrankheiten sein. Dann fängt man an genau diese Chemischen Produkte einzusetzen, um die Hautirritationen loszuwerden und das ganz ja wohl nicht der Sinn der Sache sein.

Gefällt mir                            Magazin lesen                            FigurKur


© Ratgeber Gesundheit.Im folgenden Suchfeld kannst Du gezielt nach weiteren
interessanten Beiträgen zu Gesundheit, Wellness und Fitness suchen …